Kindertagesstätte St. Genovefa Pädagogische Arbeit

Mit dem Eintritt in die Kindertagesstätte beginnt für die Kinder ein neuer und interessanter Lebensabschnitt. In der Kindertagesstätte St. Genovefa ist das Zusammensein mit den Kindern geprägt durch die offene und situationsorientierte Arbeit in Erfahrungs- und Aktionsräumen. Ihr Kind hat die Möglichkeit zu selbsttätigem und entdeckendem Lernen in den verschiedenen Bildungs- und Erziehungsbereichen:

Musikalischer Bereich             Bewegung              Sprache            Interkulturelles Lernen

Wahrnehmung             Religion und Bildung           Natur und Sachbegegnung

Kreativität im Spiel und gestalterisches Tun      Theater, Mimik, Tanz      Medien           

Im Alltag ergänzen sich gruppeninterne (Stammgruppe) und gruppenübergreifende Aktivitäten.

Diese Aktivitäten beruhen auf den Bedürfnissen der Kinder, deren Lebenssituation und den Beobachtungen der pädagogischen Fachkräfte.

Die Kinder sind unter anderem an der Projektplanung und der Raumgestaltung beteiligt. In den Kinderkonferenzen lernen sie ihre Anliegen und Bedürfnisse zu äußern und ihre Meinung zu vertreten.

Erkläre mir, und ich werde vergessen.
Zeige mir, und ich werde mich erinnern. 
Beteilige mich, und ich werde verstehen.

(Maria Montessori)

Nestgruppe

Kinder im Alter von 2 Jahren
Seit dem 1. September 2006 bieten wir zusätzlich zu den 5 Regelgruppen eine „Nestgruppe“ an. Die Gruppe ist für Ihr Kind ab dem 24. Lebensmonat geöffnet. Hier werden 20 Kinder bis zu ihrem dritten Lebensjahr gefördert und betreut. Die Nestgruppe ist als „Schonraum“ für Ihre Kleinen angedacht. Gleichzeitig aber auch als Einstieg in das Erfahrungsfeld “Kindertagesstätte” zu sehen, damit sich Ihr Kind leichter in eine Gruppe von altersgemischten Kindern integrieren kann.


‹ zurück